Blog

Marktgespräche

Die Zukunft des Essens in der Stadt

Anlässlich der Ausstellung »Food Revolution 5.0« im Kunstgewerbemuseum, die sich mit der Zukunft des Essens beschäftigt, fand im Rahmen des Sommer Food Markts am 22. Juni ein Gespräch mit der Berliner Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antirassismus Margit Gottstein über die Ernährungsstrategie des Landes statt. Die Veranstaltung traf bei über 20 Besucherinnen und Besuchern auf reges Interesses.

Die Ernährungsstrategie des Landes Berlin geht auf eine Festlegung im Koalitionsvertrag der drei Regierungsparteien zurück. Bereits in der letzten Legislatur ist das Land Berlin dem Milan Urban Food Policy Pact beigetreten, mit dem sich die Unterzeichner zur kommunalen Verantwortung für die Ernährung ihrer Bürgerinnen und Bürger bekennen, und es hatte erste Initiativen zur Begründung einer kommunalen Ernährungspolitk in Berlin gegeben. Dazu hatte entscheidend auch der zivilgeschaftliche Berliner Ernährungsrat beigetragen.

Dass Städte sich um die Ernährung ihrer Bürgerinnen und Bürger kümmern, ist für uns heute ungewohnt, aber historisch gar nicht neu. Immer schon gab es kommunale staatliche Infrastrukturen für die Versorgung mit Lebensmitteln in Städten, etwa die Wochenmärkte, Großmärkte, Schlachthäuser, Eierspeicher, Kühl-, Logistik-, Transport- und Lager- bzw. Notversorgungseinrichtungen – bis hin zu den täglichen Milchrationen für Schulkinder. Read more „Die Zukunft des Essens in der Stadt“

Allgemeines

Es hätte so schön sein können!

Es hätte so schön sein können! Hier noch ein paar Eindrücke vom Sommer Food Markt am vergangenen Freitag. Wir entschuldigen uns noch einmal bei allen Besucherinnen und Besuchern, dass der Markt aufgrund von Windschäden aus Sicherheitsgründen so kurzfristig abgebrochen werden musste. Wir freuen uns auf die zweite Runde vom 23.–25. August und hoffen erneut auf euer Interesse!





Allgemeines

Erste Eindrücke vom Markt

Markttag 1: Donnerstag, 21. Juni 2018. Alles fing gut an, aber leider mussten wir wegen eines Sturms den Markt unterbrechen. Fast wären wir weggeflogen. Später wurde es dann wieder schön und der Berliner Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antirassismus besuchte uns. Das Rufus Temple Orchestra war grandios. Was für ein verrückter Tag!

 

Kräuter aus der Uckermark Marktteilnehmer

England trifft Uckermark

Beim Sommer Food Markt am Kulturforum eröffnet morgen eine ganz besondere Bar. Motto: England trifft Uckermark, englischer Whiskey trifft regionale Säfte, Spirituosen und Kräuter. Simone Nuss (Schaufenster Uckermark) und Tobias Schreiber (Whiskey Union) mixen außergewöhnliche Drinks und Cocktails mit Zutaten aus der Region. Wir wär’s mit einem Milk Punch aus regionalem Korn, Quittenlikör und Grünzeug, einem Rumble in the Jungle oder dem Grumsiner Ginvergnügen? Ein idealer Start in die lange Nacht der Fête de la Musique!

 

Musiker mit Instrumenten in Bar Programm

Swing ’n’ Food zur Fête de la Musique

Musikalisch beswingt, mit anregenden Drinks und gutem Essen feiern wir am Donnerstag, den 21. Juni, den längsten Tag des Jahres und die Fête de la Musique auf dem Sommer Food Markt.

16–20 Uhr: Rufus Temple Orchestra
Das Berliner Sextett widmet sich den schönsten Perlen des Hot Jazz und Ragtime der 1920er Jahre. Das Rufus Temple Orchestra ist die musikalische Heimat für tanzwütige Seelen und nostalgische Herzen – mondän, mit Liebe zum Detail!

Swing ’n’ Food auf Facebook

 

Tamarinden-Limonade im Becher mit Minze Marktteilnehmer

Integration der Zunge

Mit Berlinaskus ist es Husam Al Dakak und seinem Team gelungen, den Geschmack ihrer Heimatstadt Damaskus und ihres Lebensmittelpunktes Berlin auf spannungsvolle Art und Weise miteinander zu verbinden. Sie vertreten die Ansicht, dass Integration auch in der Küche und auf der Zunge stattfinden muss. Premiere hatte Berlinaskus 2017 beim Street Food Thursday in der Markthalle Neun. Beim Sommer Food Markt bietet Berlinaskus syrisch-berlinische Fusion-Küche mit Wraps mit Hummus an, Gemüse mit Bio-Fleisch und vegetarisch, nussige Süßigkeiten – und eine erfrischende hausgemachte Tamarinden-Limonade.

www.facebook.com/Berlinaskus

 

Frische Maultaschen werden in Ofen zum Trocknen geschoben Marktteilnehmer

Schwäbisch, handgemacht, wie zu Hause

Echt schwäbische Küche, handgemacht wie zu Hause, mit viel Zeit und Liebe! Barbaras Küche ist beim Sommer Food Markt dabei mit original schwäbischen Maultaschen mit Bio-Rindfleisch, Fisch oder vegetarisch, auf Kartoffel- oder buntem Blattsalat. Der Fisch kommt übrigens auf kurzem Weg aus der Lichtenberger Stadtfarm, eine Aqua-Terraponik-Farm im Landschaftspark Herzberge. Als Erfrischung gibt’s außerdem Barbaras hausgemachte Holunderblüten-Limonade.

Aus ihrer Schöneberger Manufaktur versorgen Barbara Kappel und ihr Team seit gut 10 Jahren Berlin mit besten schwäbischen Gerichten, herzhaft und süß – auf verschiedenen Berliner Wochenmärkten, in der Kreuzberger Markthalle Neun wie bei kleinen und großen Caterings.

www.barbaraskueche.de

 

Marktteilnehmer

Bau dir deinen Veggie Burger!

Update 18.6.2018: Aus technischen Gründen können die Burger-Workshops beim Sommer Food Markt vom 21.–24. Juni leider nicht stattfinden. Wir arbeiten daran, dass die Workshops an den Markttagen vom 23.–26. August angeboten werden können. Alle Interessierten bitten wir herzlich um Verständnis!

Burger sind so lecker! Aber geht das auch ohne Fleisch? Klar! Im KIMBAmobil der Berliner Tafel kannst du lernen, wie du dir selbst einen Super Veggie Burger baust: vom Brötchen bis zum Patty und mit selbstgemachtem Ketchup – nachhaltig und gesund! Gemeinsam mit dem KIMBA-Team kocht ihr in der Küche im KIMBA-Doppeldeckerbus und esst dann zusammen. Das Rezept könnt ihr natürlich mit nach Hause nehmen und Eurer Familie vorstellen!

  • Workshops für Kinder von 6-16 Jahren, max. 14 Teilnehmer
  • Samstag, 23. Juni, 12 Uhr, 14 Uhr und 16 Uhr, KIMBAmobil auf der Piazzetta am Kulturforum
  • Unkostenbeitrag: 3 Euro (wird vor Ort erhoben)
  • Anmeldung erforderlich, bitte unbedingt evtl. Lebensmittelunverträglichkeiten angeben: anmeldung{ät)foodmarkt-kulturforum.de
  • Restplätze werden vor Ort vergeben

Rund um das KIMBAmobil können Kinder und Eltern sich über die Arbeit der Berliner Tafel e.V. in ihrem 25. Jahr informieren und an Ratespielen rund ums Thema Lebensmittel teilnehmen.

Foto: © Katharina Levy / photocase.de

Zeitung Esspress Berlin Ausstellung

Pressespiegel zur Ausstellung

Zur Ausstellung »Food Revolution 5.0« ist eine ganze Reihe interessanter Besprechungen erschienen: Spiegel online, Deutsche Welle, Berliner Zeitung. Berliner Morgenpost, rbb Inforadio, Die Welt, Tagesspiegel.

Die Gastro-Zeitung Esspress Berlin hat in der Juni-Ausgabe ein lesenswertes Interview mit der Kuratorin Claudia Banz veröffentlicht. Jörn Kabisch hat die Ausstellung besucht und hat in der Wochenzeitung Freitag (Ausgabe 26/2018) ausführlich darüber geschrieben.

 

Tafel "Frisch vom Feld" Marktgespräche

Marktgespräch: Gemeinschafts-Verpflegung

Freitag, 22. Juni 2018, 17.30 Uhr, Teilnahme kostenfrei

Gespräch mit der Staatssekretärin für Verbraucherschutz und Antidiskriminierung des Landes Berlin Margit Gottstein.

Wie kann eine zukunftsorientierte Gemeinschaftsverpflegung in Berlin künftig aussehen? Wie kommen mehr Lebensmittel aus der Region in Kitas, Schulen und Kantinen, wie kann der Bio-Anteil erhöht werden, wie können Ökolandbau und Verarbeitung in der Hauptstadtregion gefördert werden?

Hintergrund: Das Land Berlin ist Erstunterzeichner des Milan Urban Food Policy Pact, mit dem sich über 100 Städte weltweit zu einer kommunalen Verantwortung für eine gute und nachhaltige Ernährung ihrer Bürgerinnen und Bürger bekennen. Der Berliner Senat hat inzwischen mit Unterstützung des zivilgesellschaftlichen Berliner Ernährungsrats mit der Ausarbeitung einer ernährungspolitischen Strategie für das Bundesland begonnen. Im deutschsprachigen Raum gibt es inzwischen in einer ganzen eine Reihe von Städten kommunale Ernährungsräte.

Weitere Informationen:
Senatsverwaltung für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskiminierung
Zur Bewegung der Ernährungsräte