Allgemeines

Schön war’s! Dank an alle!

Viele Besucherinnen und Besucher haben zweimal in diesem Sommer, im Juni und im August 2018, die Gelegenheit genutzt, beim Besuch der Museen am Kulturforum Kunstgenuss mit kulinarischen Freuden zu verbinden.

Wir bedanken uns ganz herzlich bei allen, die zum Gelingen des Sommer Food Markts am Kulturforum beigetragen haben!

Pamela Dorsch & Udo Tremmel
Büro für kulinarische Maßnahmen

 

 

Allgemeines

Kopf & Gaumen: Lange Nacht der Museen

Zur Langen Nacht der Museen in Berlin am Samstag, 25. August, hat der Sommer Food Markt von 12 bis 24 Uhr geöffnet und stärkt Besucherinnen und Besucher mit Speisen und Getränken. Kunstgenuss trifft auf kulinarische Freuden. Gastronomische Angebote, Führungen durch die Ausstellung, Marktgespräche und Tastings regen Kopf und Gaumen an (hier die Programmübersicht).

Food ’n’Film: Das ARTE Sommerkino verwandelt die Piazzetta des Kulturforums während der Langen Nacht der Museen auch filmisch in einen kulinarischen Ort. Kurzfilme aus der Reihe »Fast and Good« entführen zu qualitäts- und geschmacksbesessenen Street Food-Köchen und Sternegastronomie-Aussteigern nach New York, London und Paris. Die Filme beschreiben die Street Food Revolution der letzten Jahre, die Kreativität und Innovationskraft von Köchinnen und Köchen unterschiedlicher Herkünfte und geben einen Ausblick auf das Restaurant der Zukunft. Im »Bauch von Helsinki«, rund um die alte Markthalle der Stadt, geht es auf Entdeckungstour in die Küche Finnlands. Das Filmprogramm ist den ganzen Abend auf der großen Sommerkino-Leinwand zu sehen. Mit freundlicher Unterstützung von ARTE in Zusammenarbeit mit der Yorck Kinogruppe. Der Eintritt ist frei.

Das Kulturforum liegt auf den Routen R1 und R5 der Lange Nacht der Museen.

#FoodRevolutionBerlin

Foto: Xenias / photocase.de

 

Ausstellung

Design Talk: Food Design

Fishbowl-Diskussion und Intervention von Andrea Staudacher
Do 23.08.2018 19:–22:30 Uhr, Kunstgewerbemuseum

Essen in allen Formen definiert den Menschen und seine Umwelt in weitaus stärkerem Maße, als es uns zuweilen bewusst ist. Die große Herausforderung besteht in der Transformation des globalen Nahrungssystems in ein nachhaltiges, das es erlaubt, eine exponentiell wachsende Bevölkerung im Einklang mit dem Ökosystem Erde zu ernähren. Gleichzeitig sind wir als Konsumenten gefragt, unser ambivalentes Verhältnis zu Nahrung, Kochen und Essen im Kontext von Natur (inklusive Tiere), Technik, Fortschritt und Lifestyle zu überdenken. Angesichts von Überproduktion und Food Waste auf der einen, Unterernährung und Hungersnöten auf der anderen Seite wird der Konsum von Lebensmitteln auch zu einer ethischen Frage. Damit stehen auch die Food Designer vor neuen Herausforderungen: Wie könnte die Nahrung von morgen aussehen? Welche neuen Produktionsmethoden gibt es? Und welche Rolle könnten die neuen biologischen und technologischen Wissenschaften dabei spielen?

Ausführliche Informationen zu dieser Veranstaltung und zur Anmeldung (erforderlich)

 

Zeitung Esspress Berlin Ausstellung

Pressespiegel zur Ausstellung

Zur Ausstellung »Food Revolution 5.0« ist eine ganze Reihe interessanter Besprechungen erschienen: Spiegel online, Deutsche Welle, Berliner Zeitung. Berliner Morgenpost, rbb Inforadio, Die Welt, Tagesspiegel.

Die Gastro-Zeitung Esspress Berlin hat in der Juni-Ausgabe ein lesenswertes Interview mit der Kuratorin Claudia Banz veröffentlicht. Jörn Kabisch hat die Ausstellung besucht und hat in der Wochenzeitung Freitag (Ausgabe 26/2018) ausführlich darüber geschrieben.

 

Ausstellung

Eindrücke von der Eröffnung

Großes Interesse am Eröffnungstag (17. Mai) sowohl unter den Journalist*innen beim mittäglichen Presserundgang mit den Kurator*innen Claudia Banz und Neila Kemmer sowie der öffentlichen Abendveranstaltung. Unter den Gästen: Berlins Senator für Justiz, Verbraucherschutz und Antidiskriminierung Dirk Behrendt, der die Ernährungsstrategie des Landes Berlin skizzierte – und dafür jede Menge Beifall erhielt. Eindrücke vom Tag.

Einladung zur Ausstellungseröffnung Ausstellung

Ausstellungseröffnung

Endlich ist es soweit! Die langerwartete Ausstellung »Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von morgen“ eröffnet am 18. Mai 2018 in Berlin. Bei gutem Wetter findet die Eröffnungsfeier am Vorband, Donnerstag, den 17. Mai, ab 19 Uhr unter freiem Himmel in der temporären Streuobstwiese am Kulturforum statt. Der Eintritt zur Eröffnungsveranstaltung ist frei.

»Mit der Ausstellung verwandelt sich das Kunstgewerbemuseum in ein künstlerisch-wissenschaftlich-spekulatives Laboratorium für neue Denk- und Praxismodelle zur Zukunft des Essens. Über 30 internationale Designer und Designerinnen wurden eingeladen, ihre Entwürfe, Ideen und Visionen zur Gestaltung der Transformation unseres Ernährungssystems zu präsentieren. Es sind Statements, die als Best-Practice-Beispiele funktionieren im Hier und Jetzt, sowie spekulative Projekte, die mögliche Zukunftsszenarien aufwerfen.« (Kunstgewerbemuseum).

Mehr zur Ausstellung und dem umfangreichen Begleitprogramm unter smb.museum/food. Der Hashtag ist übrigens #FoodRevolutionBerlin