Allgemeines

Kopf & Gaumen: Lange Nacht der Museen

Zur Langen Nacht der Museen in Berlin am Samstag, 25. August, hat der Sommer Food Markt von 12 bis 24 Uhr geöffnet und stärkt Besucherinnen und Besucher mit Speisen und Getränken. Kunstgenuss trifft auf kulinarische Freuden. Gastronomische Angebote, Führungen durch die Ausstellung, Marktgespräche und Tastings regen Kopf und Gaumen an (hier die Programmübersicht).

Food ’n’Film: Das ARTE Sommerkino verwandelt die Piazzetta des Kulturforums während der Langen Nacht der Museen auch filmisch in einen kulinarischen Ort. Kurzfilme aus der Reihe »Fast and Good« entführen zu qualitäts- und geschmacksbesessenen Street Food-Köchen und Sternegastronomie-Aussteigern nach New York, London und Paris. Die Filme beschreiben die Street Food Revolution der letzten Jahre, die Kreativität und Innovationskraft von Köchinnen und Köchen unterschiedlicher Herkünfte und geben einen Ausblick auf das Restaurant der Zukunft. Im »Bauch von Helsinki«, rund um die alte Markthalle der Stadt, geht es auf Entdeckungstour in die Küche Finnlands. Das Filmprogramm ist den ganzen Abend auf der großen Sommerkino-Leinwand zu sehen. Mit freundlicher Unterstützung von ARTE in Zusammenarbeit mit der Yorck Kinogruppe. Der Eintritt ist frei.

Das Kulturforum liegt auf den Routen R1 und R5 der Lange Nacht der Museen.

#FoodRevolutionBerlin

Foto: Xenias / photocase.de

 

Allgemeines

2. Sommer Food Markt

Anlässlich der Ausstellung »Food Revolution 5.0. Gestaltung für die Gesellschaft von morgen« im Kunstgewerbemuseum verwandelt sich die Piazzetta des Kulturforums zum zweiten Mal diesen Sommer in einen bunten und vielfältigen Marktplatz.

Der Sommer Food Markt lädt an drei Tagen zum Genießen, Verweilen und Diskutieren ein – mit gastronomischen Angeboten, Tastings und Marktgesprächen.

Das gastronomische Angebot beim Sommer Food Markt umfasst u.a. schwäbisches, brasilianisches und indisches Soul Food, Snacks mit Algen, Eis aus Milch von Jersey-Kühen aus Brandenburg, Vesperteller Nose-to-tail und Root-to-leaf, italienische Klassiker vegan interpretiert, Berliner Craftbeer, Naturweine, Cider aus Österreich, Kaffeespezialitäten aus fairem Handel, handgemachte Süßigkeiten und vor Ort gebackenes Brot aus der mobilen Feldbäckerei.

Zum Auftakt diskutiert am Donnerstagabend die Food-Journalistin Eva-Maria Hilker, Herausgeberin der Gastrozeitung Esspress Berlin, mit Köchinnen, Gastronomen und Vertretern aus Kunst und Politik über die Zukunft der Museumsgastronomie (23. August, 17–19 Uhr).

Zur Langen Nacht der Museen stärkt der Sommer Food Markt Kunstliebhaber und Museumsschwärmerinnen mit Speisen und Getränken. Kunstgenuss trifft kulinarische Genüsse. Führungen durch die Ausstellung, Marktgespräche und Tastings regen Kopf und Gaumen an. Das Arte-Sommerkino begleitet den Abend mit ausgewählten kulinarischen Kurzfilmen (Samstag, 25. August, 12–24 Uhr).

Der Einritt zum Sommer Food Markt ist frei.

#FoodRevolutionBerlin

 

© Foto: Xenias / photocase.de